Proidl

Senftenberg, Österreich

Genau seit 1988 hat der stets gutgelaunte Winzer mit dem Schalk in den Augen, die seit Jahrzehnten brachliegenden Extrem-Steillagen mit bis zu 45 Prozent Steigung, wie die Urgesteinsrieden Ehrenfels und Rameln, rekultiviert. Zum Teil gegen erbitterten Widerstand der Behörden, die damals Angst hatten, dass unter Proidls Bagger die alte Burgruine abrutschen könnte. Der "Ehrenfels" ist eine Monopol-Lage im Eigenbesitz der Proidls. Mit gewissenhaftem Qualitätsstreben und Konstanz hat sich die Familie Proidl in die Reihe der heimischen Top-Weissweinerzeuger emporgearbeitet.