Gesellmann Albert

Deutschkreutz, Österreich

Bereits in den 80er-Jahren sorgte das Weingut für Furore. Damals begann Vater Engelbert als einer der ersten Winzer Österreichs internationale Rebsorten anzupflanzen und experimentierte mit Barriques. Seit 1986 vinifizieren sie lagenreinen Blaufränkisch, der die finessenreiche Fruchtigkeit des Mittelburgenlandes auf schönste Weise illustriert. Längst hat Sohn Albert die Führung des Weingutes übernommen, bewirtschaftet seine Lagen biologisch und keltert genauso meisterhafte Weine, die uns Jahr für Jahr begeistern. Seit März 2016 ist das Weingut biozertifiziert.