Wir verwenden Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der weiteren Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Cookie Policy
Sie sehen jetzt die Konditionen für Ihre Kundengruppe

Inspirationen

Das Weingut Brancaia unterstützt junge Künstler
Das Weingut Brancaia unterstützt junge Künstler

Verschenken Sie Kunst, Wein und Emotionen – togetherness ist eines der Motive der limitierten TRE-Kunstedition

Die Brancaia Collection ist das jüngste Projekt der Familie Widmer und zeigt den TRE von einer neuen Seite. Die limitierte Auflage mit sechs verschiedenen Etiketten-Designs verbindet Weingenuss mit Kunst. Den Anfang der Kunstedition macht der Schweizer Künstler Niels Blaesi. Inspiriert vom Brancaia Logo und den bestehenden Weinetiketten hat Niels reduzierte, farbenfrohe Motive kreiert, die diese stilvollen Flaschen zum Blickfang machen. Togetherness, joy, relaxation, passion, excitement, fun – diese Emotionen verkörpern die Designs, und widerspiegeln zugleich den Charakter von Brancaia auf erfrischende Art.

Mit der Absicht Kunst und tollen Wein für alle zugänglich zu machen, hat Barbara Widmer den Alleskönner und mehrfach ausgezeichneten TRE für dieses Projekt ausgewählt. Die Brancaia Collection ist als Serie geplant, auch zukünftig werden junge Talente vorgestellt und unterstützt.

Mehr Informationen zum Projekt Brancaia Collection.

Kategorien: Produzenten

Tags: brancaia, Toskana, Kunstedition & Geschenke

Publiziert am: 23.11.2021

30 Jahre IL BLU – unverwechselbare Brancaia-Identität
30 Jahre IL BLU – unverwechselbare Brancaia-Identität

Mit dem Jahrgang 2018 feiert der weltweit anerkannte IL BLU sein 30-jähriges Jubiläum. Wir freuen uns, diese elegante Anniversary Edition mit festlichem Etikett und einer edlen Holzkiste mit Stahl-Logo zu lancieren.

IL BLU verkörpert die unverwechselbare Brancaia-Identität und die Vision des Weinguts, die auf kompromisslosem Engagement für Qualität sowie auf grossem Respekt gegenüber der Natur beruht.

Der Jahrgang 2018

Das Jahr 2018 war ein fantastisches Jahr. Der heisse und sehr trockene Sommer 2017 war für die Natur und das Brancaia-Team eine grosse Herausforderung. Glücklicherweise füllte der regenreiche Winter die stark reduzierten Wasserreserven wieder auf. Eine weitere Erleichterung war der Frühling mit dem Austrieb der Reben – ungeachtet des Vorjahresstresses strotzten die Pflanzen vor Kraft. Dank ganzjähriger natürlicher Begrünung mit autochthonen Pflanzen, dem Verzicht auf Herbizide und Insektizide, der Reduzierung aller Präparate auf ein absolutes Minimum und einem Durchschnittsalter der Rebstöcke im Chianti Classico von 30 Jahren hat das extreme Jahr 2017 kaum Spuren hinterlassen. Die Blüte und das generelle Wachstum verliefen im 2018 perfekt. Ab Mitte August waren die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht im Chianti schon sehr ausgeprägt.

Das Etikett

Mit dem damals Super Tuscan wurde vor dreissig Jahren das Design aller Etiketten überarbeitet. Klassische Elemente, die toskanische Weingüter üblicherweise für ein Etikett verwendeten, fehlten. So hat Bruno Widmer zusammen mit seinem Art Director das blaue Etikett mit der orangefarbenen Kapsel kreiert. Ein Design, das Brancaia seit Einführung nie verändert hat. Was für viele Weinliebhaber damals fast schockierend war, entwickelte sich zur unverwechselbaren Marke.

Das Brancaia-Erscheinungsbild ist nach all diesen Jahren immer noch modern, elegant und zeitlos.

Die Assemblage

Seit 1988 steht IL BLU für das ständige Streben nach Perfektion des Hauses Brancaia. Mit ultrafeinen Tanninen und einem geschmeidig-vollen Abgang besticht dieser körperreiche Wein mit seiner Komplexität und Eleganz. IL BLU wird nur aus den besten, von Hand geernteten und selektionierten Trauben der beiden Reblagen in der Chianti Classico-Region gekeltert.

Die Assemblage des seinerzeit fast reinsortigen Sangiovese mit wenig Merlot hat sich in den 30 Jahren gewandelt. Dank der immer besser werdenden Komplexität der Brancaia Merlot-Trauben, insbesondere von den Weinbergen in Radda in Chianti mit 30-jährigen und älteren Rebstöcken, ist der Anteil an Merlot seit 2013 gestiegen. Der Jahrgang 2018 ist eine Assemblage aus 80% Merlot und je 10% Sangiovese und Cabernet Sauvignon.

Das Traubengut der beiden Weinberge und jede Sorte werden separat in Barriques –  zu zwei Dritteln neu – für 18 Monate ausgebaut. Um die Assemblage zu definieren, werden die Fässer einzeln verkostet. Danach reift der Blend während drei Monaten in unbeschichteten Betontanks. Auf diese Weise wird der Wein schon vor dem einjährigen Flaschenausbau ausgewogener, die Aromen sind harmonischer integriert und die Tannine werden besser eingebunden.

Der IL BLU zeigt seit 1988 wahre Grösse: Sein einzigartiger Stil hat sich über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt – und zugleich ist er seiner unverkennbaren Identität treu geblieben.

Die IL BLU 2018 Anniversary Edition ist ab dem 1. September 2021 erhältlich. Bald eröffnen wir den Vorverkauf. Stay tuned!

Kategorien: Produzenten

Tags: brancaia, Toskana, Il Blu & Rotwein

Publiziert am: 08.06.2021

Happy Birthday, Brancaia!
Happy Birthday, Brancaia!

Die Credum-Redaktion feiert mit uns. In diesem Jahr der Brancaia-Jubiläen hat Credum verschiedene Parteien zu Wort kommen lassen, und ihnen fünf Fragen über Brancaia sowie den Weinen gestellt. Journalisten, Sommeliers, Blogger und andere Weinproduzenten aus aller Welt haben ihr Erlebnis mit der Marke beschrieben. «Wie haben Sie die Marke Brancaia und die Weine kennengelernt?» oder «Was schätzen Sie am meisten an Brancaia und den Weinen?» sind einige der Fragen, die die Fachexperten beantwortet haben.

Zum Bericht: Happy Birthday, Brancaia!

 

Kategorien: Produzenten

Tags: brancaia & Toskana

Publiziert am: 22.04.2021

Lasagnetta mit Kürbis und geräuchertem Scamorza-Käse
Lasagnetta mit Kürbis und geräuchertem Scamorza-Käse

Originalrezept der Osteria Brancaia
Weingut Brancaia

Geniessen Sie zu diesem Gericht den Schaumwein Franciacorta brut DOCG, Ronco Calino. Mit seinem delikaten Bouquet, am Gaumen filigran, graziös, pointiert, frisch und mit einer erstklassigen feinen Mousse passt dieser Franciacorta wunderbar zu Speisen mit einer dezenten Aromatik.

Zutaten für 6 Personen

  • 300 g frische Lasagne
  • 1 gelber Kürbis (1 kg)
  • 250 g geräucherter Scamorza-Käse
  • 100 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und schwarzer Pfeffer zum abschmecken
  • Oliven-Öl nach Bedarf

Zutaten für die Béchamelsauce

  • 500 ml Milch
  • 50 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 TL Muskatnuss
  • Salz und schwarzer Pfeffer zum abschmecken

Für die Béchamelsauce in einer Pfanne die Butter schmelzen, das Mehl zufügen und kurz andünsten – ohne es Farbe annehmen zu lassen. Die Pfanne vom Feuer nehmen und unter ständigem Rühren die Milch zufügen (wenn Knollen entstehen, Sauce durch ein Sieb streichen). Nun die Sauce unter Rühren 3-5 Minuten kochen, mit Salz und Muskatnuss würzen.

Den Kürbis schälen und schwammiges Fleisch sowie Kerne entfernen. Den Kürbis in Würfel schneiden. In einer antihaftbeschichteten Pfanne den Knoblauch mit dem Olivenöl anbraten, bis er goldbraun ist. Nun den Kürbis anbraten, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Nach etwa fünf Minuten ein Glas Wasser hinzufügen und weiterkochen, bis der Kürbis das Wasser aufgenommen hat und weich ist. Den Kürbis nun pürieren.

Die geräucherte Scamorza in Würfel schneiden und den Parmesankäse reiben. Eine Auflaufform mit Butter einreiben und mit Béchamelsauce, Lasagnen-Blatt, Kürbispüree, geriebenem Parmesankäse, einschichten. Wiederholen. Abschliessend mit Parmesankäse bestreuen.

Die Kürbis-Lasagne im 200°C vorgeheizten Backofen während 30 Minuten backen.

Buon appetito -

Kategorien: Rezepte

Tags: Toskana, Osteria Brancaia, Pasta, Rezepte, Franciacorta & Ronco Calino

Publiziert am: 28.10.2020

^